Menü
Für Ihre Gesundheit und persönliche Entwicklung
  • Einen neuen Anfang wagen

Homöopathie als tiefgründige Hilfe bei chronischen Erkrankungen

Wenn Sie über eine längere Zeit krank sind oder sich jedes Jahr immer und immer wieder die gleichen Beschwerden einstellen, dann hat Ihr Körper die Alarmstufe ROT eingestellt. Er möchte Ihnen mitteilen, dass es so nicht weitergehen kann. Wählen Sie dann, mit Medikamenten die Symptome zu unterdrücken, erfahren Sie sicher erst einmal Erleichterung. Gelegentlich sind Medikamente wirklich als akute Hilfe notwendig und retten Ihnen sogar das Leben! Auf die Dauer helfen Sie uns aber nicht, die natürliche Balance unseres Körpers wieder herzustellen.  

Zum Gesundwerden ist es nötig, die Ursachen ausfindig zu machen und diese zu beheben. Wenn an Ihrem Auto die Signallampe für einen Motorfehler leuchtet, schrauben Sie doch auch nicht einfach die Glühbirne heraus - oder? Und wenn doch, wie lange wird das gut gehen? Vielleicht stehen Sie dann ausgerechnet auf der nächsten Urlaubsreise mit Motorschaden auf der Autobahn.

Die Macht der Gewohnheit

Nur weil jemand anderes sagt: "Das ist gut oder schlecht.", so muss das für Sie nicht zutreffen. Nur weil Sie Dinge schon immer so getan haben, bedeutet dies nicht, das es gesund und hilfreich ist. Haben Sie Mut zur Veränderung. Gehen Sie neue EIGENE WEGE. Vertrauen Sie Ihrem eigenen Bauchgefühl, Ihrer inneren Stimme. Ihren Körper und Ihre Seele kennen Sie am besten von allen Menschen auf dieser Welt.

Im eigenen Rhythmus schwingen

Homöopathische Arzneien wirken auf unseren Organismus in einer ganz besonderen, subtilen Weise. Sie helfen uns, unsere eigenen Schwingungen zu harmonisieren. 

Stellen Sie sich Ihren Körper als Orchester vor. Jedes Organ, jedes Gewebe in unserem Körper hat eine eigene Frequenz und schwingt in seinem eigenen Ton. Die Lebenskraft, wie es Hahnemann nannte, ist die ordnende Kraft, welche für das perfekte Zusammenspiel verantwortlich ist. Stellen Sie sich diese Kraft   gerne als Dirigenten vor. 

Fühlt sich der Dirigent nicht wohl (ist also die Lebenskraft verstimmt), so wird er seiner Aufgabe nicht gerecht werden können, und das Zusammenspiel des Orchesters gelingt nicht mehr. Genauso wird ein einzelnes verstimmtes Instrument (also ein krankes/verletztes Organ) die Harmonie zerstören. 

In unserem Körper zeigen sich diese Verstimmungen in Form von Krankheit. 

Was kann die Homöopathie bewirken?

Gesundheit ist ein Prozess und kein statischer Daseinszustand. Also begeben Sie sich auf einen Weg der persönlichen Entwicklung, wenn Sie an Ihrer Gesundheit arbeiten. Alle Bausteine eines gesunden Lebens greifen hierbei  ineinander. 

Die Homöopathie regt sowohl unser körperliches wie auch seelisch-emotionales System an und stimmt es um, damit Sie wieder adäquat auf äußere Einflüsse reagieren können. Ich beschreibe die homöopathischen Mittel hierbei gerne als Bergführer, Lotse, Wanderführer oder Rettungsschwimmer... - also alles Helfer, die Sie unterstützen, eine Krise hinter sich zu lassen, wieder den richtigen Kurs einzuschlagen und so den individuellen Weg Richtung Gesundheit zu gehen. 

Je nach Potenz und Einnahme der homöopathischen Mittel bekommen Sie einen sanften und geduldigen Helfer an die Seite gestellt, der Sie täglich, wöchentlich oder auch monatlich immer wieder ermutigt, den nächsten Schritt zu tun.

Krankheit als Sprache der Seele

Körperliche Symptome sind eine Möglichkeit unserer Seele, uns zu zeigen, dass in unserem Inneren etwas aus der Balance geraten ist. Sie geben uns gleichzeitig Auskunft über die Ursachen der Verstimmung. Unsere Sprache hat dazu viele Hinweise für uns parat. Denken Sie einfach einmal an Redewendungen wie:

  • "Mir ist eine Laus über die Leber gelaufen." = Hinweis auf ein Leberthema
  • "Gift und Galle spucken " = zeigt eine mögliche Erkrankung der Gallenblase
  • "Die Nase voll haben" = hat als körperlichen Ausdruck Symptome wie Schnupfen, Nasennebenhöhlen-Entzündung, u.a.
  • "Sich nicht wohl in seiner Haut fühlen" = kann sich an Hand von Ekzem, Neurodermitis, Psoriasis u.a. Hauterkrankungen zeigen

Unsere Vorfahren wussten also bereits, dass ungelöste emotionale Themen zu körperlichen Erkrankungen führen können. Eine einmalige akute Erkrankung zeigt, dass das dazugehörende Thema mittels der körperlichen Reaktion eine Lösung erfahren hat. Eine chronische Erkrankung weist darauf hin, dass das emotionale Thema weiterhin besteht.

Körperlichen Erkrankungen bergen also das Potenzial, die Bedürfnisse unserer Seele zu erkennen und somit unseren eigenen Lebensweg zu gehen. Nutzen Sie dieses Potenzial. Es äußert sich in Ihrem Wunsch nach Gesundheit. Ihr Körper weist Ihnen den Weg und die für Sie passenden homöopathische Arzneien unterstützen Sie.

Ich danke Ihnen für Ihre Weiterempfehlung.

Wichtiger Hinweis!

Bitte suchen Sie immer die Heilpraktiker/in oder Arzt/Ärztin Ihres Vertrauens auf, wenn Sie nicht umgehend eine deutliche Verbesserung Ihrer Beschwerde mittels der homöopathischen Selbstbehandlung erreichen. Auf der Seite genannte homöopathischen Mittel sind als Anregung gedacht, sich mit der homöopathischen Behandlung auseinanderzusetzen. Bevor Sie selbst homöopathische Mittel verabreichen oder einnehmen, informieren Sie sich tiefgründig in entsprechender Literatur oder besuchen ein Seminar. Außerdem ist zu beachten, dass Krankheiten, welche dem Infektionsschutzgesetz unterliegen, nicht von einem Heilpraktiker/In behandelt werden dürfen.

Jetzt Termin buchen!

Jetzt Termin buchen!